Ferrovie della Sardegna - Osten und Mitte, Juni 2004



Beginnen möchte ich diese kleine Rundreise durch den Osten bzw. die Mitte Sardiniens im Endbahnhof Nuoro der Schmalspurstrecke Macomer - Nuoro. Diese Bahnlinie wird von den FdS im regulären Personenverkehr betrieben.

Zum Einsatz kommen die für Sardinien typischen Fiat-Triebwagen, deren älteste Exemplare Ende der 1950iger Jahre gebaut wurden.



Endbahnhof Nuoro, Juni 2004, mit den dieselelektrischen Fiat-Triebwagen der Reihe ADe - erkennbar an den Dachaufbauten, welche bei der Variante mit mechanischem Schaltgetriebe fehlen.




Endbahnhof Nuoro, Juni 2004



Der einsam gelegene Bahnhof Tirso




Ausfahrt Richtung Macomer




Vor dem wilden sardischen Bergpanorama wirkt der Triebwagen eher klein.




Ankunft im Betriebsmittelpunkt Macomer - hier besteht Anschluss zur Trenitalia sowie zum im Rahmen des Trenino Verde betriebenen Streckenabschnitts nach Bosa. Für den Trenino Verde steht hier die 1´C-Dampflok FCS 5 zur Verfügung.




Ein weiteres Bild aus dem recht großen Bahnhof Macomer (der übrigens dem Trenitalia-Bahnhof direkt gegenüber liegt) mit einer Parade der von Tecnomasio italiano gebauten LDe 609 und Schwesterloks




Ein modernerer Triebwagen aus den 1980iger Jahren auf der Fahrt nach Nuoro bei Onifieri




Selbstverständlich musste auch die in jedem Reiseführer beschriebene Strecke Arbatax - Mandas fotografiert werden (ebenso selbstverständlich wurde auch eine Fahrkarte gekauft). Hier der wartende Fiat-Triebwagen im Endbahnhof Arbatax.




Von Arbatax aus schraubt sich der Zug in unzähligen Kurven die Berge hinauf. Bei Elini hat er gerade einen recht eigenwillig gesicherten Bahnübergang passiert.




Hier kommt bereits der abendliche Gegenzug bei Elini die Berge herunter - bespannt mit LDe 604.





Nur wenige Hundert Weg-Meter weiter konnte der Zug in einer weiteren Kehre nochmals fotografiert werden. Die Bahn verläuft hier mit mehreren 180°-Kehren, so dass eine Fotoverfolgung zu Fuss möglich ist.




Ganz im Norden trifft die Trenino-Verde-Strecke Tempio - Palau auf die Ostküste. Einfahrt der LDe 503 in den Bahnhof Palau. Die für den Trenino Verde typischen Personenwagen stammen aus den 1930iger Jahren und wurden von Breda gebaut.




Ankunft im Bahnhof Palau




Hier ist der Zug bereits wieder auf der Rückfahrt nach Tempio (zwischen Palau und Arzachena)


zurück