vor

Vor Wehrden verzweigen sich die Strecken nach Hostenbach und Grube Warndt

weiter




Die UNISPED-Lok (heute Wincanton Rail) macht sich mit einem Autotransportzug auf zur Firma Mosolf. Hier befindet sich die Lok kurz hinter Fürstenhausen auf dem als nicht öffentliche Anschlussbahn reaktivierten Strecken- abschnitt. Rechts ist die Strecke zur Grube Warndt zu sehen, das mittlere Gleis ist das nicht reaktivierte zweite Gleis der Strecke nach Hostenbach (Okt. 2004). Mittlerweile ist auch auf dem rechten Gleis die Oberleitung entfernt worden.



Auf der anderen Seite der Brücke folgt hier die Verzweigung der Strecken nach Überherrn über Hostenbach sowie links die abzweigende Strecke zur Grube Warndt über Grossrosseln:



Ein Bild, dass den Zustand am 15.08.2002 mit der noch stillgelegten Strecke Fürstenhausen - Hostenbach zeigt.





Im Oktober 2004 ist die Strecke nach Hostenbach für die Mosolf-Autozüge reaktiviert und die Strecke zur Grube Warndt ist noch in Betrieb.





Am 07.10.2007 kann man erkennen, dass auf der Strecke zur Grube Warndt mittlerweile der Fahrdraht entfernt ist. Die Strecke ist in eine nicht öffentliche Anschlussbahn, die neben gelegentlichem Güterverkehr auch als Draisinenbahn genutzt wird, umgewandelt worden.



zurück