vor

Güterverkehr im Bahnhof Fürstenhausen

weiter





Bahnhof Fürstenhausen mit der Ausfahrt nach Grube Warndt (links), der stillgelegten Strecke nach Hostenbach (Mitte) und dem Anschluss an das Kraftwerk Fenne (rechts mit Kohlewagen (15.08.2002))



Der Rangierdienst in Fürstenhausen wird bereits seit geraumer Zeit durch die Firma UNISPED durchgeführt. Im Hintergrund das Kraftwerk Fenne:




Unisped 16 im Bahnhof Fürstenhausen im Oktober 2004






 




Diese beiden Bilder zeigen die nach Stilllegung der Grube Warndt verbliebenen Leistungen im Bf Fürstenhausen (07.Okt. 2007):
  • Kohle für das Kraftwerk Fenne
  • Autotransporte für Firma Mosolf in Überherrn




Die Frima Unisped ist mittlerweile in der Frima Wincanton aufgegangen. Zufälligerweise ist hier wieder Lok 16, die jetzt als Wincanton 16 firmiert zu sehen.


zurück