Das Bw Forbach und die Reihe CC 14100 - August und Oktober 1993



Im August und Oktober 1993 habe ich das Bw Forbach besucht, weil damals die imposanten E-Loks der Reihe CC 14100 ihre letzten Einsätze fuhren. Die CC 14100 gehört zu einer Anfang der 1950iger Jahre konstruierten Baureihenfamilie für die damals noch brandneue Elektrifizierung mit 25 kV, 50 Hz direkt aus dem Landesnetz. Es wurden damals die vierachsigen Reihen BB 12000 mit Gleichrichtern und Gleichstromfahrmotoren für den mittelschweren gemischten Dienst beschafft sowie die BB 13000 mit direkt mit 50-Hz-Wechselstrom gespeisten Fahrmotoren für den Reisezugdienst. Für den schweren Güterzugdienst wurden die sechsachsigen CC 14000 und CC 14100 konstruiert. Hierbei waren die CC 14000 mit einem rotierenden Umformersatz ausgestattet, der Drehstrom variabler Spannung und Frequenz für die Drehstromfahrmotoren erzeugte, während die CC 14100 etwas konventioneller mit einem Gleichstrom-Umformersatz und Gleichstromfahrmoteren ausgerüstet waren. Zum Zeitpunkt der Aufnahmen waren nur noch die BB 12000 und die CC 14100 im Einsatz.

Im August 1993 habe ich diese beiden an der Drehscheibe des Bw Forbach abgestellten CC 14100 fotografieren können:

CC 14100


Mehr tat sich leider an diesem Tag nicht in Sachen CC 14100, so dass neben einigen Fotos anderer Baureihen - hier eine "Jacquemin" BB 25118 und eine der damals noch in der Auslieferung befindlichen "Sybic" BB 26121 - der Beschluss gefasst wurde nochmals wiederzukommen:

BB 25000


Im Oktober 1993 ergab sich dann die Gelegenheit für einen zweiten und diesmal auch erfolgreicheren Versuch.
Doch beginnen wir den Besuch im Bw Forbach mit einer der Ende der 1970iger Jahre entwickelten Thyristorlokomotiven der Reihe BB 22200, die als Zweisystemloks sowohl im mit 25 kV, 50 Hz elektrifizierten Norden als auch mit 1500 V Gleichspannung elektrifizierten Süden Frankreichs verkehren können:

BB 22200


Doch jetzt zum eigentlichen Grund des Besuchs - den wirklich beeindruckenden CC 14100, die in Frankreich auch als Bügeleisen (Fer à repasser) bekannt sind/waren (CC 14195):

CC 14100


CC 14154 trifft im Bw ein:

CC 14100


Nochmals die BB 22306 (und ein 2CV im Hintergrund):

CC 22200


Eine weitere CC 14100 ist in das Bw eingerückt und wartet nun hinter CC 14154:

CC 14100


Neben den beiden CC 14100 ist eine BB 25000 eingetroffen, die ebenso wie die BB 22200 eine Zweisystemlok darstellt, allerdings bereits auf die 1960iger Jahre zurück geht:

CC 14100


CC 14154 zieht vor auf die Drehscheibe:

CC 14100


Und dreht zur Freude des Fotografen eine Runde:

CC 14100


CC 14100


Schließlich wurde sie neben der bereits hier stehenden CC 14195 abgestellt, um auf den nächsten Einsatz zu warten:

CC 14100


Ganz in der Nähe konnte ich noch diese Werksloks der lothringischen Montanindustrie fotografieren:

Werkslok


Den Abschluss dieses Besuchs in Forbach soll der gerade in Richtung Béning ausfahrende Z 2 bilden:

Z 2


Die CC 14100 wurden nur wenig später ausgemustert. Hauptgrund für die Ausmusterung war wohl die geringe Geschwindigkeit von 60 km/h. Die Schwesterbaureihe BB 12000 hielt sich aufgrund ihres moderneren "Innenlebens" und der Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h noch bis 1999, wurde dann mit der fortschreitenden Lieferung weiterer BB 26000 jedoch auch verdrängt.



zurück